BÜRGERBUDGET 2021

Die Gewinnerideen für das Bürgerbudget Wuppertal 2021 stehen fest!

Die Stadt Wuppertal stellt in Kooperation mit der BARMER, der Firma KNIPEX sowie der Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal in diesem Jahr 200.000,00 Euro für gemeinwohlorientierte Ideen aus der Bürgerschaft zur Verfügung. Alle Wuppertaler*innen konnten eigene Vorschläge einreichen und in mehreren Abstimmungsphasen über die Gewinnerideen abstimmen. Die Ideen werden dem Stadtrat für den Beschluss zum Haushalt 2022/23 vorgelegt. Die Umsetzung der Ideen beginnt in 2022 und wird vom Team Bürgerbeteiligung begleitet.

Mit der digitalen Wahlparty am 1. September um 18 Uhr wurde das finale Rennen um die Stimmen der Wuppertaler*innen eingeläutet. Sie hatten die Gelegenheit, die Projektideen besser kennenzulernen, sich mit den Ideengeber*innen auszutauschen und auch direkt abzustimmen. Wer die Veranstaltung verpasst hat, konnte danach natürlich trotzdem noch 3 Wochen lang abstimmen – entweder digital auf talbeteiligung.de oder analog in einer der Bezirksstationen.

DIES SIND DIE GEWINNERIDEEN DES BÜRGERBUDGETS 2021

  1. Trimm-Dich-Pfad für Vohwinkel (44.000 Euro, 549 Stimmen)
  2. Lese- und Arbeitssaal für Kinder und Jugendliche (34.500 Euro, 449 Stimmen)
  3. Gedenkort für Menschen, die auf der Flucht nach Europa ihr Leben verloren (2.300 Euro, 405 Stimmen)
  4. Decolonize Wuppertal – die Aufarbeitung der Wuppertaler Kolonialgeschichte (20.000 Euro, 394 Stimmen)
  5. Mobiler Beratungsstellen Bus gegen Gewalt (48.000 Euro, 393 Stimmen)
  6. Tiny City (31.200€, 379 Stimmen)

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner*innen und vielen Dank an alle für Ihren Einsatz!

Viele weitere Informationen zu dem Bürgerbudget und den Gewinnerideen finden Sie unter diesem Link: