ZUSAMMEN
MEHR
ERREICHEN

WAS UNSERE STIFTUNG LEISTEN WILL

Im Wohlwollen für alle Wuppertalerinnen und Wuppertaler und deren künftige Generationen möchte die Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal gemeinnützige Vereine, Einrichtungen und Projekte langfristig unterstützen. Unsere breit gefächerten Förderbereiche umfassen Bildung, Gesundheit, Kultur, Soziales, Sport, Umwelt und Wuppertal. Frei nach dem Motto „Wuppertaler für Wuppertal“ konzentrieren sich unsere Stiftungszwecke vorrangig auf Wuppertal und Umgebung. Die zuverlässige Administration der Stiftung erfolgt über eine professionelle Stiftungsverwaltung.

Die Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal möchte eine große Stiftergemeinschaft unter ihrem Dach vereinen. Daher ist unsere Stiftung offen für alle, die sich im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten nachhaltig für das Allgemeinwohl engagieren möchten. Unabhängig von der Höhe Ihres Vermögens können Sie Teil dieser wirkungsstarken Stiftergemeinschaft werden – schnell und einfach, ohne bürokratischen Aufwand.

 

JEDER KANN MITMACHEN

Selbstverständlich können sich nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen an der Gemeinschaftsstiftung beteiligen. Gerade Unternehmerinnen und Unternehmer ohne direkte Erben denken häufig über die Gründung einer eigenen Stiftung nach. Im Vergleich zu dem erheblichen Aufwand einer Stiftungsneugründung ist die Beteiligung an der Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal wesentlich komfortabler und effektiver.

AUS PRINZIP NACHHALTIG

Wer stiftet, bewahrt sein Vermögen für kommende Generationen. Das Stiftungsvermögen bleibt dauerhaft erhalten und ist entsprechend sicher angelegt, um die Erträge des Stiftungskapitals für ausgewählte Förderzwecke einzusetzen. Die Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal ist eine langfristig ausgelegte Stiftung, die zeitlich unbegrenzt tätig ist und künftige Generationen nachhaltig unterstützen wird. Je mehr Stiftungskapital zusammenkommt, umso höher sind die Zinserträge, die ausgewählten Förderprojekten zugutekommen. Die durch das Stiftungsvermögen erzielten Erträge werden übrigens jährlich ausgeschüttet.

VERANTWORTLICH HANDELN

Die Zukunft kommender Generationen liegt in den Händen derer, die jetzt verantwortungsbewusst sozial handeln. Engagieren auch Sie sich für künftige Generationen und erleben Sie in den kommenden Jahren, wie wirksam die Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal gemeinnützige Vereine, Einrichtungen und Projekte unterstützt. Vielleicht haben Sie sich bereits Ihr Leben lang sozial engagiert und möchten das über Ihren Tod hinaus fortsetzen. Als Teil der Gemeinschaftsstiftung haben Sie selbstverständlich im Rahmen Ihrer Nachlassregelung die Möglichkeit, etwas für die Ewigkeit zu schaffen.

GEMEINSAM FÜR WUPPERTAL

Die „Gemeinschaftsstiftung für Wuppertal“ hat im November 2021 rund 6.000 Euro an Wuppertaler gemeinnützige Organisationen ausgekehrt. Ein Teil der Spendensumme ging dabei an den Tisaghnas e.V. zur Finanzierung von Tablets für Flüchtlingskinder aus bedürftigen Familien. Der im Jahr 2018 gegründete Verein hat den Zweck, durch Sprache, Kunst, Kultur und Begegnung vor Ort die Völkerverständigung zu fördern. Neben diesem Verein wurden sieben weitere Initiativen von Zustifterinnen und Zustiftern als Spendenempfänger fest benannt.

Darüber hinaus erhielt auch der Verein Sozialtherapeutische Kinder- und Jugendarbeit e.V. Unterstützung zur Bewältigung des durch das Hochwasser entstandenen Schadens in der Internationalen Jugendwohngemeinschaft „Olipla“ und in den Räumen der Familientrainingsgruppe. Die Fördersumme stammt aus den Hochwasser-Spendenmitteln, die im Rahmen der Spendenaktion der Gemeinschaftsstiftung für Flutopfer in Wuppertal gesammelt wurden.